9a28303b-9541-4cc5-ae18-189eab09f085



 St. Ewaldi-Schützengesellschaft
Gardeschützen

 

 

Liebe Schützenschwestern,
liebe Schützenbrüder,
liebe Jungschützen,

Information an alle Mitglieder

unsere Bruderschaft ist um eine Attraktion reicher:
Wir haben eine Gardeschützenabteilung mit traditionellen Schützenuniformen.

Wie schon mit der Neuausrichtung des Vereins im Jahr 1999 begonnen, der Integration des Spielmannszuges mit grauen Bruderschaftsuniformen fortgesetzt und jetzt im vorerst letzten Schritt mit der Implementierung der Gardeschützen entspricht dieser Schritt im Wesentlichen dem Satzungsauftrag des § 2 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. c und e der Bruderschaftssatzung.

Die neue Gruppierung ist ein Angebot an die Mitglieder aber vor allem an Interessenten, die das Schützenwesen in traditioneller Uniform bevorzugen. Deshalb wurden auch die vorhandenen Bruderschaftsfarben nicht verändert, sondern die Uniformjacken mit Schulterklappen und Fangschnur versehen. Aber als Hut dient ein Zweispitz mit Federbusch.

Die neue Gruppierung will ausdrücklich k e i n e vorhandenen Strukturen verändern sondern dient als Angebot an Personen, die sich für eine traditionelle Uniform entscheiden wollen. Die Gruppe besteht zur Zeit aus 8 Personen und will weitere Personen aus der Schützengruppe nur dann aufnehmen, wenn dort weitere Neuzugänge anstehen. Neuzugänge unmittelbar in die Gardeschützen sind natürlich willkommen und gewollt.

Die Gardeschützen haben in Anlehnung an Düsseldorfer und Neusser Gardeschützen das Prinzip „SUUM CUUiQUE“ gewählt. Das heisst: „Jedem das Seine“. Die Gruppierung versteht sich als integrativer und unabdingbarer Bestandteil der St. Ewaldi-Schützengesellschaft. Bitte behandelt sie auch dementsprechend. Zum Bezirksfest am 26.4.2014 werden die Gardeschützen erstmalig in Erscheinung treten

Der Vorstand